SiteMap: Home > Technik > Dokumentation
BlackDevils Miniaturwelt
| ÜBER MICHHISTORIE | DIE ANLAGE HEUTE | TECHNIK | BASTELTIPP'S | MEDIATHEK | GÄSTEBUCH | KONTAKT | LINKS |
 
DIE HAUPTSTRECKE
NEBENBAHN
STELLPULTE
DOKUMENTATION

Pläne und Tabellen

Die Notwendigkeit zur Dokumentation der elektrischen Verkabelung meiner Anlage war mir zwar von Beginn an klar, aber eigentlich hat sie sich auf Grund meiner Vorgehensweise bei den einzelnen Planungsphasen fast von selbst ergeben. Letztlich musste nur auf konsequentes Durchhalten bei der Planung - auch bei Änderungen - geachtet werden und Anschlüsse mussten in Tabellen übertragen werden.

Grundlage war natürlich die Zeichnung eines Gleisplanes. Dieser entstand -Gleisplanprogramme gab es zur Zeit meiner ersten Planungen nicht und dann bin ich dabei geblieben - mit Hilfe des Zeichenprogramms CorelDraw. Nachdem die Geometrie der verwendeten Weichen erarbeitet war, konnte es an den Entwurf gehen. Parallel zum Gleisplan mit Landschaft wurde ein technischer Gleisplan - einfach durch Kopie - erstellt, in dem jeder Anschluss für Fahrstrom, Weichen, Signale und Gleiskontakte eingetragen sind.

Nachdem alle Anschlüsse definiert waren, konnte ein Steckerbelegungsplan erstellt werden. In diesem Plan sind alle Stecker eingezeichnet, die die Verbindung zwischen den einzelnen Segmenten herstellen sowie die Belegung der einzelnen Pins. Dabei werden die Kabel der Hauptstrecke mit ihren Schattenbahnhöfen bis in den Schaltschrank und das Stellpult über von der Nebenbahn getrennten Steckerleisten geführt.

Im Schaltschrank - wie auch in den Stellpulten für die Bahnhöfe - laufen die Kontaktgeber für Weichen, Signale und abschaltbare Gleise zusammen und lösen entsprechende Relais aus, von denen dann der eigentliche Schaltvorgang ausgelöst wird. Diese Relais sind in Funktionsgruppen auf Europlatinen mit IC-Sockeln gelötet, deren Pinbelegung auch wieder dokumentiert ist.

Ergänzend zu den Anschlussdokumentationen in den CorelDraw-Dateien sind alle Kontakte, woher sie kommen, über welche Stecker oder Verbindungensie laufen und was sieletztendlich schalten in umfangreichen Excel-Tabellen hinterlegt.
Dies hat den Vorteil, dass man nach Kontakt-Nummern oder Bezeichnungen sehr schnell und komfortabel suchen kann. Im Fall von Funktionsstörungen lässt sich so die mögliche Fehlerquelle schnell eingrenzen und die Fehlersuche optimieren. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass auch alle evtl. während der Bauphase gemachten Änderungen unverzüglich in der Dokumentation nachgetragen wird.

© 2016 blackdevils-miniaturwelt.de | Impressum | Disclaimer | designed bei BD-Medien-Design